Wie vermehren sich Regenwürmer?

Die Fortpflanzung ist sehr speziell, denn Würmer sind Zwitter, tragen also sowohl Ei- und Spermienzellen mit sich. Bei der Paarung müssen zwei nebeneinanderliegen, die dann ihre Spermien austauschen, welche sich sonst in einer Art Vorratsbehälter im Körperinneren befinden. Eier werden in Form eines Schleimmanschettenpakets abgegeben. Beim Lösen davon können die Spermien das Ei befruchten, woraufhin nach einigen Wochen die Babyregenwürmer schlüpfen.

Regenwurm Fortpflanzung

Die Fortpflanzung des Regenwurms

Der Regenwurm ist ein Zwitter und auch die Vermehrung des Regenwurms erfolgt „zwittrig“ ?

Vom Geschlecht her betrachtet sind Würmer Zwitter, das heißt Regenwürmer sind aus diesem Grunde fähig, sowohl Ei- als auch Spermienzellen zu bilden. Allerdings sind sie aufgrund dieser einzigartigen Ausprägung doch nicht fähig, sich selbst zu befruchten.

Die Fortpflanzung des Regenwurms erfolgt in der Regel in der Dämmerung oder nachts. Dies sieht dann etwa folgendermaßen aus, das sich beide Würmer auf der Unterseite, das heißt also die Bauchseite nebeneinander hinlegen und eigenlich genau in entgegengesetzter aneinander reihen.

Dann wird von beiden Regenwürmern eine besondere Art von Schleim abgesondert, wobei diese Schleimbildung erst dann fertig ist, wenn der ganze Wurm völlig eingeschleimt ist. Wenn der Schleim hart ist, dann legt sich der Schleim quasi wie ein Ring über den Regenwurm und dann presst der Regenwurm ein Ei hinein sowie ein kleines Stück weiter drückt er aus seiner Samentasche männlichen Samen dazu.

Wenn der Fortpflanzungsakt tatsächich abeschlossen ist, bleibt in diesem Schleimring ein in ihm befruchtetes Ei liegend zurück. Dieses Ei nennt man im Fachjargon dann auch Kokon wobei man etwa insgesamt ca 20 – 90 Kokons in so einem Ei vorfinden kann. Anschließend kommen aus so einem Kokon nach ca sieben bis zwölf Wochen auch viele der kleinen Würmer zum Vorschein, die allsbald ausschlüpfen. Allerdings wachsen diese nicht so richtig, denn gleich nach dem Schlüpfen leben sie eigentlich so wie große Regenwürmer.